Die Richtungswahl

Alexander Gauland. (Bild V.K.)

Von wegen wir haben eine Kanzlerwahl. Ob Merkel oder Schulz, das ist einerlei. Die Bundestagswahl wird entschieden zwischen zwei Richtungen:  Alexander Gauland (AfD) und Aydan Özoguz (SPD). Die AfD steht mit ihrem Parteivize und Spitzenkandidaten Gauland für eine Politik für Deutschland, während die SPD mit Parteivize und Staatsministerin Özoguz die Bewegung der Deutschlandabschaffer markiert.

Der besondere Dreh von Özoguz ist nur, dass sie nichts abzuschaffen vorgibt, sondern eine spezifisch deutsche (Leit-)Kultur für nicht existent erklärt, sie braucht demnach auch gar nicht erst abgeschafft zu werden. Wo keine spezifische Kultur ist, braucht auch niemand in diese integriert zu werden. Ein solches Signal in Zeiten der Massenzuwanderung könnte fataler nicht sein. Kein Wunder, dass Gaulands Worte im Wahlkampf hierzu überdeutlich ausfallen.
Entscheiden Sie am 24. September mit beiden Stimmen mit, in welche Richtung es mit Deutschland weitergeht!

Mit Sicherheit für unser Land, Ihr Direktkandidat der AfD im Wahlkreis Freiburg, Volker Kempf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.