Deutschlands gewaltbereiter Narrensaum außer Kontrolle

Wer ist jetzt der böse Bube? Donald Trump, der „gegen den Rest der Welt“ sein soll, wie die südbadische Wochenzeitung Der Sonntag titelt? Oder jene Linksextremisten, die Hamburg derart in ein Feld der Verwüstung verwandeln, dass selbst 20.000 Polizisten die Lage nicht unter Kontrolle bekamen? Im Kleingedruckten ist auch letzteres ein Problem, aber das ist zu wenig. Für Trump und die USA sind die linksextreme Antifa eine terroristische Organistation. Das dürfte es besser treffen; doch Deutschland muss hier noch einiges dazulernen, sei es die Politik oder seien es zahlreiche Journalisten. Zielscheibe der Antifa war immer wieder die rechtsstaatlich orientierte AfD, aber Linksextremisten sind komplett gegen den Rechtsstaat. Die Verwüstungswut kennt daher kaum eine Grenze. Jede Form des Extremismus muss entschieden bekämpft werden, worfür sich die  AfD schon lange einsetzt – etwa im baden-württembergischen Landtag durch die Forderung nach einem Untersuchungsausschuss Linkextremismus. Deutschland hat sich schon jetzt vor der Weltöffentlichkeit ordentlich blamiert, einen gewaltbereiten Narrensaum zu haben.

(V. Kempf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.